Wespenberater.de
 
Hornissenberater.de
Menü
 Besuchen Sie uns  
auf YOUTUBE  
Menü
Hornissen - & Wespenschutz
Direkt zum Seiteninhalt

Hornissen Lehr- und Beobachtungsstand


Unser Projekt "Hornissen Lehr- und Beobachtungsstand"

Im preisgekrönten Naturlehrgarten in Mindelheim befindet sich eines unserer Neuen Hornissenprojekte.
In Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz der Ortsgruppe Mindelheim (wir sind ebenfalls Mitglied)  errichten und betreiben wir ab Sommer 2020
einen Hornissen Lehr- und Beobachtungsstand.

Ziel ist es: Alle Besucher über unsere größte staatenbildene Wespe aufzuklären, echte Umweltbildung zu vermitteln und Ängste und Vorurtiele abzubauen.
Nachhaltig wollen wir hier im wahrsten Sinne des Wortes "Eindruck schinden". Mit dem gefahrlosen Einblick in einen lebenden Hornissenstaat.

Im Beobachtungsstand werden dazu noch einige Lehr und Informationstafeln über die Hornisse installiert, sowie Flyer / Kontaktadressen zu Beratern und Behörden ausgelegt.

Altnester und Präparate sollen ebenfalls zu Bestaunen sein. Auch für die Kinder versuchen wir unser "Naturspiel- Die Wabenbaustelle " siehe Bilder, irgendwie zu integrieren.

Wir haben uns damit sehr viel Mühe damit gegeben und private Kosten auferlegt.

Update 25.05.2020
Das Sicherheitskonzept wurde nochmals durchdacht und überarbeitet. In der Praxis hieß das wir haben mit dem Zaun, eine Schutz-Bretterwand mit Schaulöchern gefertigt. Dadurch wird den Hornissen nochmals eine Barriere errichtet. Die Besucher können über 4 Schaulöcher in den Einflugbereich Einblick halten.
Ferner wurde ein Schutznetz auf dem Hornissenstand installiert. Der Einflug von Hornissen ist somit in den Beobachtungsstand nur über eine Höhenüberwindung  von 2,60 Meter und eine Tiefe von fast 3 Metern möglich. Das schließen wir zwar nicht aus, wird aber unter normalen Umständen fast nie vorkommen.

Ein alter Hornissenkasten mit einem verlassenen umgesiedelten Hornissennest bietet zusätzlichen freien Einblick in das schöne Bauwerk aus morschem Holz.

Letztlich fehlt es jetzt nur noch an einer Hornissenkönigin die sich ansiedeln wird, oder aber weil die Zeit dafür leider immer knapper wird. Das einsetzen eines umgesiedelten Volkes in naher Zukunft.
Wir berichten auf jeden Fall weiter!

Gerne geben wir Tipps für den Aufbau einer solchen Beobachtungsstelle.
Lehrmaterial bieten wir dazu seperat mit man.





Zurück zum Seiteninhalt